Zum Hauptinhalt springen

HyCentA

Hydrogen Research Center Austria

COMET-Zentrum

Das HyCentA, Hydrogen Research Center Austria, gegründet 2005, ist ein unabhängiges Forschungszentrum in Graz, Österreich mit Sitz an der Technischen Universität Graz. Wir sind ein interdisziplinäres engagiertes Team mit mehr als 90 Mitarbeiter*innen. Die HyCentA Research GmbH ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Österreich, die sich ausschließlich mit der Forschung und Entwicklung an grünen Wasserstofftechnologien beschäftigt. Wir führen mit führenden Unternehmen und wissenschaftlichen Partnern gemeinsame Projekte zur Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Anwendung von erneuerbarem Wasserstoff durch – und decken mit unserem einzigartigem Know-How damit die ganze Wertschöpfungskette ab.

Gesellschafter des HyCentA sind neben der Technischen Universität Graz (50 Prozent Gesellschafteranteile) auch die Forschungsgesellschaft für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik, Magna und die OMV.

Mit Jahresbeginn 2023 ist das HyCentA im COMET-Förderprogramm der FFG vom COMET-Projekt zum COMET-Zentrum aufgestiegen. Finanziert wird das COMET-Kompetenzzentren von Bund – konkret vom Klimaschutzministerium (BMK) und dem Wirtschaftsministerium (BMAW) – und den Bundesländern Steiermark, Oberösterreich, Tirol und Wien. Für das professionelle Programm-Management ist seit mehr als 20 Jahren die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG verantwortlich.

  1. Research Director

    Alexander Trattner

  1. Elektrolyse und Power-to-X

    Area Manager: Bianca Grabner

    Research on electrolysis technologies, from cell to stack to system, as well as on electrochemical compression and fuel cells

  2. Green Energy and Industry

    Area Manager: Franz Winkler

    Research on generation, purification, compression, storage, distribution and delivery technologies for the optimised configuration of hydrogen infrastructures and their systemic integration in industry and the energy Sector

  3. Research on fuel cell propulsion solutions for land, water and air as well as fuel cell stacks and systems for mobile and stationary applications, including on-board hydrogen storage systems

  4. Circularity and System Optimization

    Area Manager: Stefan Brandstätter

    Research on measurement and test systems in the field of hydrogen technologies with specialisations in material investigations, gas analysis, electrolysis, storage systems and fuel cells

The Hydrogen Test Center has the necessary technical facilities, test benches and laboratories to enable realistic research, development and testing of H, technologies for all departments of the HyCentA.

Unsere Gesellschafter

Im weltweiten Wettbewerb mit vergleichbaren Einrichtungen betreibt die TU Graz Lehre und Forschung auf höchstem Niveau im Bereich der Ingenieurwissenschaften und technischen Naturwissenschaften. Das Wissen um die Bedürfnisse von Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie fließt in die Gestaltung exzellenter Ausbildungsprogramme ein. Letztendlich wird die Qualität der Ausbildung von der Stärke der erkenntnisorientierten und angewandten Forschung an der TU Graz getragen. Zahlreiche Kompetenzzentren, Christian-DopplerLabors, Spezialforschungsbereiche, Forschungsschwerpunkte und EU-Großprojekte sind nur einige Beispiele der überaus aktiven und erfolgreichen Forschung an dieser Universität. www.tugraz.at

Die Forschungsgesellschaft für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik hat es sich in Kooperation mit der Technischen Universität Graz zum Ziel gesetzt, im vernetzten System Energie, Motor, Verkehr und Umwelt innovative und international anerkannte Forschung zu betreiben, die Lehre zu Unterstützen und insbesondere zur Lösung umweltrelevanter Fragestellungen beizutragen.

Magna ist weit mehr als einer der weltgrößten Automobilzulieferbetriebe. Wir sind ein Mobilitätstechnologie-Unternehmen mit einem globalen Team von 171.000 unternehmerisch denkenden Mitarbeitenden. Wir sind mit 341 Produktionsstandorten und 88 Produktentwicklungs-, Engineering- und Vertriebszentren in 29 Ländern vertreten. Das umfassende Leistungsangebot unseres Grazer Standorts erstreckt sich über die Produktgruppen Gesamtfahrzeugentwicklung, angefangen von Systemen und Modulen bis hin zum Gesamtfahrzeug-Engineering, und Gesamtfahrzeugfertigung, wo wir flexible Lösungen von der Nischen- bis zur Volumenfertigung auf Weltklasse-Niveau anbieten.

Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Die OMV leistet einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung Österreichs und ihrer Kernmärkte mit rund 200 Millionen Kunden in Mitteleuropa, Südosteuropa sowie der Türkei.

Mitgliedschaften und Netzwerke

Die TU Graz forscht seit 50 Jahren erfolgreich in den Bereichen Elektrochemie und Wasserstoff. Das HyCentA ist Teil des Center of Hydrogen Research, das die Expertise von mehr als 160 Wissenschafterinnen und Wissenschaftern bündelt, die an den Instituten und Forschungszentren der TU Graz in zahlreichen Vertiefungsfeldern Wasserstoffforschung betreiben. Auf europäischem Spitzenniveau und mit einer einzigartigen Labor- und Forschungsinfrastruktur wird an den Grundlagen bis hin zu angewandten Technologien und systemischen Aspekten geforscht.

 

WIVA P&G ist ein Verein zur Förderung von Forschung und Entwicklung in den Bereichen der Anwendungs-, Netz- und Speichertechnologien von Wasserstoff und erneuerbaren Gasen sowie Maßnahmen zur Dissemination dieser Aktivitäten. HyCentA ist Gründungs- und Vorstandmitglied von WIVA P&G.
Der Verein ist mit der Koordination der gleichnamigen Vorzeigeregion „Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas“ betraut. Diese verfolgt das Ziel der Demonstration der Umstellung der österreichischen Volkswirtschaft auf eine CO2-neutrale Struktur mit der Herstellung und Nutzung von erneuerbarem Wasserstoff als Kernkomponente in den Bereichen Grüne Energie, Grüne Industrie und Grüne Mobilität.
Die Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas“ (kurz „WIVA P&G“) wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Vorzeigeregion Energie“ durchgeführt.

 

Die Hydrogen Partnership Austria (HyPA) bündelt Österreichs Kräfte zur Umsetzung der Wasserstoffstrategie. Sie verbindet das interministerielle politische Gremium - die Task Force "Wasserstoffstrategie für Österreich" - mit einem hochkarätig besetzten Beirat. Die Initiative wird vom HyPA-Management koordiniert und umgesetzt. Eine Steuerungsgruppe repräsentiert die Auftraggeber der Partnerschaft. Die Partnerschaft aktiviert und serviciert unterschiedlichste Stakeholder in und außerhalb Österreichs und pflegt Schnittstellen mit wesentlichen weiteren Organisationen, die für den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft in Österreich relevant sind.

HyCentA ist Kooperationspartner des Hydrogen Partnership Austria und der Geschäftsführer des HyCentA, Alexander Trattner, ist Mitglied des Beirats.

https://www.hypa.at

Die österreichische Automobilindustrie stellt einen bedeutenden Wert für Österreich dar. Österreich exportiert mehr Autoteile und Komponenten als es neue, komplette Fahrzeuge importiert. Außerdem hat der Automobilsektor den höchsten Anteil an Forschenden. Österreichs Universitäten und Forschungseinrichtungen genießen international einen ausgezeichneten Ruf.
Das gemeinsame Ziel der A3PS-Mitglieder ist es, die Entwicklung und erfolgreiche Markteinführung innovativer, fortschrittlicher Fahrzeugtechnologien einschließlich neuer Energieträger zu unterstützen. HyCentA ist langjähriges Mitglied der A3PS und koordiniert dort den Bereich „Fuel Cell Vehicles“.

Das Green Tech Valley beheimatet über 600 grüne Technologien und Dienstleistungen für Erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft. Sehen Sie sich um und finden Sie im Valley die passenden Lösungen inklusive Ansprechpartner:innen für Ihr Vorhaben.
Im Süden Österreichs liegt das Green Tech Valley, der #1 Technologie-Hotspot für Klimaschutz & Kreislaufwirtschaft. An diesem einzigartigen Standort tummeln sich 300 globale Green Tech Pioniere & Technologieführer. Im Zentrum stehen ihre grünen Innovationen. HyCentA trägt als Mitglied des Clusters zur Innovationskraft für eine grünere Zukunft bei.

Hydrogen Europe Research

mehr

Wir vertreten die europäische wissenschaftliche Gemeinschaft, die an der Entwicklung eines neuen, industriellen Ökosystems auf der Grundlage von Wasserstoff beteiligt ist und sich für den Übergang zu einer kreislauforientierten, kohlenstoffneutralen Wirtschaft einsetzt.
HyCentA ist Mitglied in Hydrogen Europe Research und trägt zur Entwicklung der Roadmaps in verschiedenen Arbeitsgruppen bei.

Die Vision des IEA Fortschrittliche Brennstoffzellen Technologieprogramms (AFC TCP) ist es, durch die Förderung der Entwicklung von Brennstoffzellentechnologien und deren Anwendungen auf internationaler Ebene einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der Chancen und Hindernisse bei der Kommerzialisierung von Brennstoffzellen zu leisten. Im Detail befasst sich Annex 34 mit den Vor- und Nachteilen von Brennstoffzellen, der Weiterentwicklung von Speichermedien, der Erfassung von Kostenreduktionspotentialen und der Ergebnisanalyse von Pilotprojekten.
HyCentA erbringt F&E Dienstleistungen finanziert durch den Klima- und Energiefonds im Rahmen des IEA Annex 34.