Slider 1

Wasserstoff -

die Lösung für Energiespeicher

Slider 1

Im Anfang war der

Wasserstoff

Slider 1

Wasserstoff 

ist die Zukunft

 

 Eröffnung der Wasserstoff-Tankstelle in Graz Liebenau 

 
Am Mittwoch, 29.03.2017 wurde durch Dr. Peter Piffl-Percevic, Gemeinderat der Stadt Graz und Wilfried Gepp, Leiter des OMV Tankstellengeschäftes Österreich, die damit 4. Wasserstoff-Tankstelle der OMV eröffnet. 

 

Eröffnung des modernsten Brennstoffzellen-System-Integrationsprüfstands Europas  

Im Projekt HIFAI-RSA wird eine Prüfinfrastruktur entwickelt und gebaut, die Brennstoffzellen-Systeme unter realen Bedingungen testet. Am 21.Oktober 2016 wurde der Prüfstand durch die Ehrengäste TU Graz Vizerektorin Andrea Hoffmann, Stadtrat Gerhard Rüschl, AVL Geschäftsführer Helmut List und den Geschäftsführer Manfred Klell eröffnet.

Spitzenforschung aus Österreich auf Expansionskurs

Seit mehr als 14 Jahren fungiert das HyCentA am Standort der TU Graz als internationales Zentrum für eine umfassende Forschungs- und Entwicklungslandschaft von der industriellen Forschung, der experimentellen Entwicklung bis hin zur Demonstration für alle Technologiebereiche der Wasserstoffwirtschaft. Gefördert durch den Klima- und Energiefonds findet aktuell durch die Vorzeigeregion Energie WIVA P&G - Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas - eine Bündelung der österreichischen Forschungstätigkeiten statt und die Arbeiten der geförderten Projekte der 1. Ausschreibung (HYTECHBASIS 4 WIVA, Renewable Gasfield, H2Pioneer, HyTruck und UpHy) wurden gestartet. Dies und eine Intensivierung der industriellen Forschung in den Bereichen Brennstoffzellensysteme, Elektrolyse und Wasserstoffinfrastrukturen tragen maßgeblich zum aktuellen Expansionskurs des HyCentA auf aktuell 28 Forschende bei. Darüber hinaus erfolgen durch die Übernahme der Geschäftsführung und der wissenschaftlichen Leitung durch Dr. Alexander Trattner eine zunehmende Internationalisierung und Spezialisierung in den Fachgebieten. Damit ist das HyCentA in Europa bereits eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Wasserstoffs und ist auf bestem Kurs zur internationalen Spitzenforschung.

HyCentA beim Businesslauf

Am 09.05.2019 fand wie jedes Jahr der Raiffeisen Businessrun durch die Grazer Innenstadt statt. Erstmals war auch das HyCentA mit zwei Teams vertreten und mischte sich unter die über 5400 Läufer und Läuferinnen um die 5,1 km zu bewältigen. Die Motivation war hoch und das Ergebnis dementsprechend beeindruckend - Bestzeiten, die es das nächste Mal zu schlagen gilt. Nach dem Lauf wurde noch beim gemütlichen Ausklang der Teams auf die Teilnahme angestoßen.

Vision

Das HyCentA (Hydrogen Center Austria) fördert die Nutzung von Wasserstoff als regenerativem Energieträger sowie die Weiterentwicklung von elektrochemischen Systemen und deren Peripherie. Mit einem Wasserstoffprüfzentrum, der ersten österreichischen Wasserstoffabgabestelle und dem modernsten Brennstoffzellen-Systemintegrationsprüfstand Europas fungiert das HyCentA als Kristallisationspunkt und Informationsplattform für wasserstoffbezogene Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.

Motivation

Angesichts der begrenzten Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe und der steigenden Umweltbelastung durch die Emission von Schadstoffen gewinnen die Forschungsaktivitäten zur Nutzung von Wasserstoff als künftigem Energieträger zunehmend an Bedeutung. Wasserstoff kann umweltfreundlich und regenerativ hergestellt und als Brennstoff in Verbrennungskraftmaschinen schadstoffarm oder in Brennstoffzellen schadstofffrei verbrannt werden. Bis zur verbreiteten Nutzung sind allerdings noch eine Reihe technischer Herausforderungen bezüglich Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff zu lösen.

Um die Spitzenstellung der österreichischen Forschung und Entwicklung auf dem zukunftsträchtigen Gebiet der Wasserstofftechnologie sowie den Anschluss an internationale Forschungsaktivitäten zu sichern, wurde in Kooperation einer Reihe heimischer Partner auf dem Gelände der Technischen Universität Graz das HyCentA (Hydrogen Center Austria) errichtet. Dieses stellt mit der Hightech-Infrastruktur ein im internationalen Vergleich konkurrenzfähiges Wasserstoffprüf- und -abgabezentrum dar, das über ein hohes wissenschaftliches wie auch wirtschaftliches Potenzial verfügt.